VIRTUE-s

Ein ERASMUS+-Projekt verbindet die Ostsee mit dem Mittelmeer

VIRTUE-s heißt das Biologie-Projekt mit Partnern aus vier Nationen, das in den kommenden Jahren den virtuellen Kontakt zwischen den beiden Meeren herstellen wird. Schüler der 10ten Klassen tauschen sich dabei per Internet und selbst produzierten Videos auf Englisch mit Schulklassen in Spanien und Schweden aus und erwerben nebenbei Kenntnisse im biologischen, sprachlichen und künstlerischem Bereich.

Und was wird untersucht? Auf den ersten Blick ein Ärgernis, insbesondere für jeden Bootsbesitzer, denn die Schüler schauen sich den Belag an, der sich auf allen Oberflächen bildet, wenn sie nur lange genug unter Wasser sind. Dieser Bewuchs macht nicht nur jedes Schiff langsamer, sondern ist  ein faszinierendes Ökosystem, an dem viele Grundprinzipien der Ökologie aktiv erfahren werden können. Wir freuen uns, dass die Hebbelschule gemeinsam mit ihrem deutschen Partner GEOMAR (Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel) seit 2017 Teil des VIRTUE-Projektes geworden ist und auf alles, was auf unseren Versuchsanordnungen wächst.

 

„Speak up, even if your voice shakes“

„Speak up, even if your voice shakes“ ist der Titel und das Thema des Erasmus+ Projektes, an dem die 12c mit Herrn Bremer und Frau Burkhardt von September 2017 bis Juni 2019 teilgenommen hat. Über diesen Zeitraum war jede der vier europäischen Schulen einmal der Gastgeber für einen 10 tägigen Besuch von jeweils 6 bis 8 SchülerInnen und 2 Lehrkräften aller Partnerschulen. So hatten alle 20 SchülerInnen der 12c mindestens einmal die Möglichkeit, in einer Gastfamilie zu wohnen, ein neues Land und insbesondere auch eine andere europäische Schule kennenzulernen sowie intensiv in internationalen Gruppen am Projektthema zu arbeiten. Nach jedem internationalen Treffen mussten die Daheimgebliebenen gecoacht werden, um für das nächste ausgerüstet zu sein. Kommuniziert und kollaboriert wurde zwischen den Treffen über die eTwinning Plattform.

Worum ging es inhaltlich? 

  • Die Angst zu verlieren, frei vor einem Publikum zu sprechen.
  • Die Erprobung neuer Prasentationswerkzeuge (z.B. Prezi)
  • Die Aneignung von Präsentationstechniken, um die Aufmerksamkeit des Publikums so lange wie möglich zu behalten.
  • Um das Schreiben und Halten von Reden
  • Ums Argumentieren
  • Ums Debattieren (Oxford Debate Style)

 

Das große Finale war die Teilnahme am Debattierturnier „Musketeers of words“ in Bydgoszcz.

 https://vimeo.com/369316308

 

Wer waren unsere Partner? 

  • Istituto di Istruzione Superiore don Lorenzo Milani in Gragnano (Italien) 
  • Gimnazija Bežigrad in Ljubljana (Slowenien)
  • Zespół Szkół Ogólnokształcących n 6 in Bydgoszcz (Polen)


Wie geht’s weiter?

  • Public speaking und debating sollen einen festen Platz im Fachcurriculum Englisch bekommen.
  • Zum Abschluss des Projektes wurde der Speak Up Deabting Club gegründet, der in diesem Schuljahr mittwochs (alle zwei Wochen) stattfindet und für alle Schüler und Schülerinnen ab der 9. Klasse offensteht.
  • Im März wollen wir wieder bei „Musketeers of words“ in Bydgoszcz


Was sagen die Schüler?

Peter aus Slowenien:

https://www.youtube.com/watch?v=748m88Ge0Nk

 

Annalisa, Rosa and Erika aus Italien:

https://www.youtube.com/watch?v=DUoB4eKpH38

 

Katharina, Greta, Frieda, Marlene, Janne, Gina, Sherin und Jasmin aus Kiel:

https://vimeo.com/340857963

 

Jędrzej aus Polen

https://www.youtube.com/watch?v=k3BkFeGN4fA 

 Thanks Erasmus, for this amazing journey!!!

 

Unsere Projekthomepage:

http://speakup.vilo.bydgoszcz.pl/de